Im Schuljahr 2021/2022 hat sich unsere Schule auf den Weg gemacht, um dem Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ beizutreten. Dafür mussten mindestens 75 % aller am Schulleben Beteiligten in einer Umfrage ihre Zustimmung ausdrücken. Das war für unsere Schule natürlich ein Klacks! 97 % stimmten dafür, diese Zertifizierung zu bekommen und so auch nach außen zu zeigen, dass Rassismus, Diskriminierung und Ausgrenzung bei uns keinen Platz haben! Über 3600 Schulen im ganzen Bundesgebiet sind mittlerweile Teil dieses Netzwerkes und wir sind sehr stolz, dass wir nun auch dazu gehören. Nachdem die Abstimmung von den Schulsprechern durchgeführt wurde, ging es an die Planung der Zertifizierungsfeier und der Wahl eines Paten für unser Projekt.
Alle Klassensprecherinnen und Klassensprecher einigten sich schließlich auf den Tagesschausprecher Constantin Schreiber, der nicht nur als Cuxhavener ein Niedersachse ist, sondern auch durch seine Toleranz-Stiftung perfekt zu uns und unserem Projekt passt. Glücklicherweise war er von unserem Projekt begeistert und sagte zu. Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien sollte die feierliche Übergabe der Plakette und die
Aufnahme ins Courage-Netzwerk stattfinden. Bis zum letzten Moment mussten wir bangen, ob uns die Corona-Maßnahmen einen Strich durch die
Rechnung machen würde, aber wir hatten Glück! Unsere Feier war zwar klein gehalten, dafür aber um so persönlicher. Jede Klasse hatte etwas vorbereitet, sodass Herr Schreiber bei einem Rundgang durch die Schule einen Blick in jedes Klassenzimmer werfen und mit allen Schülerinnen und Schülern ins Gespräch kommen konnte.
Den Anfang machte eine Diskussionsrunde mit den Klassen 9 und 10, die live in alle Zimmer gestreamt wurde, sodass alle dem Gespräch folgen konnten. Dann ging es durch die Klassen. Neben einem Theaterstück und zwei Quizshows gab es auch einen Videoüberblick über unsere Insel und die Lieblingsplätze der Schülerinnen und Schüler und noch weitere Aktionen zu erleben.
Bei der feierlichen Übergabe kam es noch zu kurzen Grußworten der Schulleiterin Frau Deuter, der Bürgermeisterin Frau Horn und der Koordinatorin der Courage-Schulen Frau Schnepf, die live zugeschaltet war. Auch die Schulsprecher Geske und Kai und die betreuenden Lehrerinnen Frau Rottmann und Frau Ahrenholz erzählten von ihrer Motivation für das Projekt.
Mit der Plakette ging es dann auf den zum Glück sonnigen Schulhof, auf dem der eigens gegründete Regenbogenchor unter der Leitung von Katja Agena „We are the world“ sang. Mit dieser Zertifizierung ist aber erst der erste Schritt gemacht. Jedes Jahr werden weitere Projekte folgen, die darauf aufmerksam machen und die Schülerinnen und Schüler sensibilisieren sollen, dass Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung bei uns nichts zu suchen haben.

Weitere Aktionen werden folgen, die hier auf unserer Homepage zu finden sein werden!

Kalender für das Schuljahr 19/20

Bundesweiter Vorlesetag am 16.11.18

Auch die Inselschule Langeoog beteiligte sich am bundesweiten Vorlesetag an dieser Aktion. Dazu versammelten sich die Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klasse sowie die Vorschulkinder aus dem Kindergarten „Wichtelnüst“ in der Aula und machten es sich dort gemütlich. Zwei Schüler aus der 10. Klasse erklärten sich bereit, den Kindern jeweils eine Viertelstunde aus dem Buch „Leonie Looping“ vorzulesen. Den Rest der Lesung übernahmen die Klassenlehrerinnen der 1. und 2. Klasse 2.

Theaterfahrt nach Esens mit der Grundschule am 09.11.18

Am Freitagmorgen ging es für die gesamte Grundschule mit Fähre und Bus nach Esens zum Theater. Dort sollte „Der Froschkönig“ aufgeführt werden. Leider musste die Vorführung ersatzlos ausfallen, da sich der Hauptdarsteller des Stücks kurz zuvor bei einen Bühnenunfall verletzte. Die Inselschüler und die Klassenlehrerinnen Canto ließen sich davon nicht abhalten, den Kindern trotzdem einen schönen Vormittag zu gestalten. Kurzerhand ging es in die nahegelegene Grundschule, die uns ohne Probleme für den Vormittag aufnahm.

Nach einer kleinen Stärkung wurden die Schülerinnen und Schüler in verschiedene Gruppen aufgeteilt und beschäftigten sich mit verschiedenen Märchen. Später gab es noch eine kurze Aufführung einer 1. Klasse und auch die Inselschüler durften ihr musikalisches Talent unter Beweis stellen. Ein plattdeutsches Martini-Lied (Kipp Kapp Kögel) wurde zum Besten gegeben und so wurde der Vormittag doch noch zu einem vollen Erfolg. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bei der Grundschule Esens Nord für die spontane Beherbergung in ihrem Haus und für die ausgezeichnete Unterhaltung.

Jeden Donnerstag gibt es in der Inselschule eine Obstaktion.

 

Homepage mit Informationen zum Vorlesetag:

https://www.vorlesetag.de/

Zum Weitersagen:

Vorlesetag_Plakat_01

Vorlesetag_Plakat_beschreibbar_03

Vorlesetag_Postkarte