Am diesjährigen Vorlesetag machte sich die 8. Klasse zusammen mit ihrer Deutschlehrerin Petra Ahrenholz zu einer besonderen Veranstaltung auf den Weg: das Rathaus.

Alle wurden in den Ratssaal geführt, den die meisten noch nicht kannten. Dann ging es auch schon los: Nach einer kurzen Begrüßung las Frau Horn aus drei unterschiedlichen Lektüren vor. Es ging um Ronaldo, den Fußballer, anschließend um die humorigen Eindrücke einer älteren Dame, die in Zeiten von Corona von ihrer Tochter zu Hausarrest verdonnert wird und zum Abschluss um einen (realen) Brief einer Jugendlichen, die ihren Eltern mehr oder weniger schonend von einer schlechten Note erzählen will. Bürgermeisterin Heike Horn hatte sich bereit erklärt, den Jugendlichen vorzulesen.

Zum Abschluss konnten die Jugendlichen ihre vorbereiteten Fragen stellen, beispielsweise ob demnächst Feinkostgeschäfte auf die Insel kommen werden, wie es mit Wohnraum für Langeooger aussehe und welche Hotels geplant seien. Auch die schlechte Internetanbindung der Schule wurde angesprochen und Frau Horn versprach, sich um eine zeitnahe Verbesserung zu kümmern.

Frau Horn nahm sich viel Zeit um alle Fragen ausführlich zu beantworten und lud die Klasse zu einem weiteren Besuch ein, um dann auch mehr politische Themen zu besprechen oder die Arbeit im Rat näher zu beleuchten. Insgesamt war diese Vorlesestunde eine sehr willkommene Abwechslung zum Schulalltag.