Die Woche startete aufregend für Klasse 6: Das Finale des Vorlesewettbewerbs stand an!
Vier Schülerinnen und Schüler hatten sich in den letzten  Wochen bereits für das Finale qualifiziert. Anschließend stand noch ein Coaching durch Torsten Meyer von der Buchhandlung Krebs an,  der Tipps und Ideen mit den Kindern besprach, wie man einen Text fesselnd und mit guter Betonung vortragen kann.
Und schließlich konnte das finale Lesen beginnen! Neben „Gregs Tagebuch“, das sich Renato Mandic ausgesucht hatte, „Harry  Potter“, das von Rieke Schüler vorgelesen wurde und „Alea Aquarius“, das Fenna Freye für sich entdeckt hatte, wurde auch aus „Artemis Fowl“ vorgetragen. Das Buch hatte Arvid Canto gefesselt.
Der fremde Text, den es zu bewältigen galt, handelte von der (un)langweiligsten Schule, mit fiesen Lehrern und langweiligem Unterricht.
Schließlich stand der Klassen- und  somit auch Schulsieger fest: Arvid Canto konnte Suntje Krebs, die sich als Jury zur Verfügung gestellt hatte, am meisten überzeugen. Er erhielt einen Buchgutschein, während sich seine Klassenkameraden über Knet- und Knotenradiergummis freuen konnten. Nun heißt es Daumen drücken für Arvid, wenn es bald nach Wittmund zum Kreisentscheid geht!