Am Dienstag, den 28. Mai waren die Klassen 1 und 2 in der Themenausstellung des Machmitmuseums in Aurich. Die 23 Schülerinnen und Schüler begaben sich auf eine Reise „zum Mittelpunkt der Zeit“. Gespannt drehten die Kinder an Zeiträdern und – maschinen …. und besuchten mit viel Begeisterung und Entdeckergeist unterschiedliche Epochen der Geschichte: Es ging nach Guatemala ins Land der Maya, nach China, Ägypten und auf das Schiff Santa Maria von Christoph Columbus. Die Kinder schlüpften in unterschiedliche Rollen, kämpften mit gefährlichen Schlangen, bauten Reis an und krabbelten durch ein Pyramidenlabyrinth.  In der Zukunft angekommen, war der Eindruck ernüchternd: Die Antarktis bot ein erschreckendes Bild von der Erde. Dies gab Anlass zu vielen Gesprächen rund um Klimaschutz und Müllvermeidung … denn in der Vergangenheit war von Plastik und Co. keine Spur!

In allen Zeitepochen konnten die Kinder Wissenskarten sammeln, damit das Erlebte auch noch weiter in Erinnerung bleibt. Eine tolle Ausstellung… wir freuen uns schon auf die Nächste!

A. Janßen

Schreibe einen Kommentar